Sie sind hier: Orchester / Jugendorchester
Dienstag, 14. Juli 2020

"InTakt"

Jugendfreizeit 2011, Heidenheim

 

Vorstellung der Jugend

 

Jeden Dienstagabend steht beim AOB das wöchentliche Proben auf dem Programm. Während das "InTakt" jede Woche probt, kommen alle 14 Tage die Schüler hinzu um sich in das Orchester einzufinden. Erstmals beim Frühjahrskonzert im Mai 2011 wurden auch gemeinsam Musikstücke von allen Jugendlichen vorgetragen, was nun zur Gewohnheit werden soll – die Schüler gelangen dabei zwar an ihre spielerischen Grenzen, werden aber bestens vom InTakt unterstützt und können so über sich hinauswachsen.

Ganz besonders freuen wir uns immer wieder auf die alljährlichen Probewochenenden, die sogenannten Jugendfreizeiten im Herbst, die je nach Laune in Jugendherbergen oder in einem Selbstversorgerhaus, in ganz Baden-Württemberg verstreut, stattfinden. Dabei wird sich Freitagmittags getroffen und ein netter, kameradschaftlicher Abend zur Einstimmung verbracht. Durch das intensive Üben für das Adventskonzert über den ganzen Samstag und den Sonntagvormittag kann die Integration des Schülerensembles in das InTakt auf diese Weise am ehesten gefestigt werden. Unter anderem bauen Stimmenproben die Technik des Spielens aus und vermitteln das Gefühl von Sicherheit innerhalb einer Stimme.

Selbst am Ende eines Tages findet sich stets die Lust an einem Lagerfeuer zu sitzen und gemeinsam zu singen oder Gesellschaftsspiele zu spielen. Zum Schluss wird noch ein obligatorisches Gruppenbild geschossen, das die Erinnerungen an die tollen Wochenenden aufzeichnet.

 

 

 

 

Die außermusikalische Freizeit wird von uns je nach Stimmung und Wetterlage immer wieder mit Minigolf, Eislaufen, Kegeln oder Pizza essen verbracht.

2004 bekamen wir erstmals die Gelegenheit uns am EURO-MUSIQUE im Europa-Park Rust zu repräsentieren, denn dort können Instrumentalgruppen, Folklore- und Tanzgruppen sowie Chöre aus ganz Baden- Württemberg teilnehmen. Wir unterhielten das Publikum mit bekannten Stücken, wie „Y.M.C.A“ und „What a feeling“, aber auch anspruchsvolleren Werken, wie zum Beispiel „James Bond“ oder „Concerto d´amore“, die uns Freude bereiteten. Frei nach dem Sprichwort „Verbinde das Nützliche mit dem Angenehmen“ haben wir diesen Tag vielseitig gestalten können, indem wir zuerst selber Stimmung machten und danach auch anderen Gruppen unsere Aufmerksamkeit schenkten. Selbstverständlich amüsierten wir uns danach auch am eigentlichen Vergnügungspark und hoffen, dass wir nach 2006 und 2011 in den kommenden Jahren ein viertes Mal eingeladen werden.